Login
Haltung und Mast

EU: Rinderbestand wächst wieder

von , am
15.10.2013

Brüssel - Jahrelang nahm der Rinderbestand in der EU ab, nun wächst er wieder. Im Mai/Juni 2013 lebten in elf EU-Staaten, für die entsprechende Zahlen vorliegen, 63 Millionen Rinder.

Der jahrelange Abbau der Rinderbestände in der EU ist offenbar zum Stillstand gekommen. © landpixel
Das waren 480.000 Tiere oder 0,8 Prozent mehr als zwölf Monate zuvor. Zusammen werden in den elf Ländern mehr als 70 Prozent der EU-Rinder gehalten, so dass diese Zahlen eine gewisse Aussagekraft besitzen.
 
Maßgeblichen Anteil am neuerlichen Wachstum der EU-Rinderhaltung hat der erstmals seit 20 Jahren wieder zunehmende Kuhbestand. Im Frühsommer 2013 wurden in den elf Staaten mit vorliegenden Viehzählungsergebnissen 17,6 Millionen Milchkühe gemolken; das waren fast 190.000 Tiere oder 1,1 Prozent mehr als ein Jahr vorher.

Mehr Milch, höhere Preise

Nach Angaben der EU-Kommission haben die Erzeuger mehr Tiere in die Produktion genommen, um von den hohen Milchpreisen zu profitieren. Dies machte sich bisher vor allem in Italien mit einem Bestandszuwachs von gut 10 Prozent auf knapp zwei Millionen Tiere bemerkbar. In den Niederlanden nahm die Population binnen Jahresfrist um 4,6 Prozent auf 1,55 Millionen Stück zu und auch in Deutschland wurden mit einem Plus von 0,8 Prozent auf 4,22 Millionen wieder mehr Kühe gehalten. Rückläufig waren die Bestände den bisherigen Erhebungsergebnissen zufolge dagegen in Belgien, Spanien, Österreich, Dänemark und Polen.

Prognosen nach oben korrigiert

Nachdem die EU-Milchanlieferungen an die Molkereien im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum im ersten Quartal 2013 um 2,7 Prozent und im zweiten um 1,2 Prozent rückläufig waren, rechnet die EU-Kommission in ihrer jüngsten Prognose für das zweite Halbjahr mit einem höheren Rohstoffaufkommen.
 
Im gesamten Kalenderjahr 2013 soll die Anlieferungsmenge noch auf 139,8 Millionen Tonnen steigen; das wären trotz des schwachen ersten Halbjahres 0,2 Prozent mehr als im Vorjahr.
Auch interessant