Login
Milchproduktion

EU stimmt Allgäuland-Übernahme zu

© agrar-press
von , am
08.11.2011

Brüssel - Arla Foods darf die Allgäuland-Käsereien GmbH und ihre Beteiligungsgesellschaften übernehmen. Die EU-Kartellbehörden haben zugestimmt, die Übernahme wird am 8. November wirksam.

"Wir freuen uns sehr über diese Entscheidung der EU", sagt Torben Olsen, Geschäftsführer von Arla Foods Deutschland. Bereits im September hatten die Gesellschafter der Allgäuland-Käsereien in das Kaufangebot der Arla Foods eingewilligt. Damit steht einer Eingliederung von Allgäuland in das skandinavisch-deutsche Molkereiunternehmen nichts mehr entgegen.

Arla Foods will Platz drei der deutschen Milchverarbeiter belegen

Das Ziel von Arla Foods ist es, zu den drei führenden Milchverarbeitern im deutschen Markt zu gehören. "Gemeinsam mit Allgäuland kommen wir diesem Ziel einen Schritt näher", erklärt Olsen. "Die kommenden Wochen stehen noch im Zeichen der Bestandsaufnahme. Auf Grundlage der Ergebnisse dieser Untersuchungen werden wir dann über die nächsten Schritte entscheiden." Den Milchbauern der Allgäuland garantiert Arla Foods auf Basis neuer Lieferverträge die Abnahme ihrer Milch.
Der Allgäuland-Übernahme durch Arla Foods ging ein wahrer Abstimmungskrimi voraus, der letztendlich doch zu einem guten Ende kam. Nutzen Sie entweder unsere Suchfunktion auf agrarheute.com oder klicken Sie hier ...
Auch interessant