Login
Milchproduktion

Eurex: Keine Umsätze mit Milchfutures

von , am
01.06.2010

Frankfurt - Einen enttäuschenden Start haben die Terminkontrakte von Butter und Magermilchpulver an der Frankfurter Börse Eurex am gestrigen Montag hingelegt.

Die Butterpreise sind derzeit nicht zu bremsen. Daher steigt auch der Rohstoffwert kräftig. © Werkbild

Für beide Kontrakte kamen am Montag keine Umsätze zustande. Die Börse stellte daher auch keine Schlusskurse fest.

Damit scheint sich zu bewahrheiten, dass das Handelinteresse der Marktbeiteiligten an diesen Kontrakten zumindest derzeit sehr gering ist. Das neue Risikoinstrument wird wohl noch einige Zeit benötigen um sich in der Branche zu etablieren, meinen Beobachter.

Milchfutures als interessantes Marktinstrument für Unternehmen

Emmerich Heilinger, Geschäftsführer Süddeutsche Butter- und Käsebörse, bestätigt diese Einschätzung. Er wertet die Milchfutures als interesantes Marktinstrument für Unternehmen - für den einzelnen Landwirt seien die zwei neuen Kontrakte weniger interessant. Heilinger bedauert vor allem die mangelnde Aufklärungsarbeit im Vorfeld des Börsenstarts: "Dadurch würde allen Beteiligten der Markteinstieg leichter fallen." (dlz agrarmagazin/jo/pd)

 

Auch interessant