Login
Futtermitteluntersuchung

Exakte und günstige Untersuchung von Maissilage nach Dürre

Fressgitter-Futtertisch-TMR-Fütterung-Milchvieh-Fangfressgitter
am Freitag, 07.09.2018 - 08:06 (Jetzt kommentieren)

Das Rock River Laboratory Europe bietet eine exakte und günstige Untersuchung von kolbenarmer Maissilage an.

Aufgrund der Trockenheit in diesem Jahr sind viele Maissilagen kolbenarm und haben einen hohen Zuckergehalt. Häufig müssen diese Futtermittel nasschemisch mittels der Weender Analyse untersucht werden, da die Nahinfrarotspektroskopie (NIRS) in diesen zuckerreichen Silagen keine Aussagekraft hat.

Das Rock River Laboratory Europe bietet jedoch auch für diese Silagen eine NIRS-Untersuchung. Diese ist kostengünstiger und schneller als eine Untersuchung mittels der Weender Analyse. Damit kann in Kürze das gesamte Potential der Silage bestimmt werden. Vor allem das Ermitteln der Verdaulichkeit der Neutralen-Detergenz-Faser (NDF) im Mais und die Abbaubarkeit der Stärke sind dabei besonders wichtig – in diesem Jahr mehr denn je.

Silageuntersuchung auch bei Dürre

Das ständige Kalibrieren des NIRS-Gerätes des Rock River Laboratory Europe macht diese Analyse auch bei kolbenarmen Mais möglich. Diese wurde in den letzten 40 Jahren von Rock River Laboratory INC. in Wisconsin von einem Team aus Wissenschaftlern und der Universität in Madison für eine Vielzahl unterschiedlicher Futtermittel und Grundfutter entwickelt. Darunter finden sich auch viele Proben aus Jahren und Regionen der Welt mit Dürre und Trockenstress für die Pflanzen. Ein sehr hohes internationales Probevolumen von jährlich über 240.000 Proben garantiert eine robuste Kalibration sowohl bei Trockenheit als auch Überflutungsschäden.

Dank der Kontrolle des deutschen NIRS-Gerätes von Rock River Laboratory Europe in Echtzeit, den Abgleich mit anderen Geräten und einer internen Qualitätskontrolle, ist die Kalibration auch den Herausforderungen der Futtermitteluntersuchung in diesem Jahr gewachsen. So kann auch kolbenarmer und kolbenloser Mais exakt analysiert werden.

Mit Material von Rock River Laboratory Europe

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...