Login
Aus der Wirtschaft

Fonterra-Auktion endet mit Preisabschlägen

von , am
07.07.2011

Auckland - Neuseeländisches Milchpulver hat in der Online-Versteigerung der Handelsplattform Global Dairy Trade deutlich an Wert verloren.

Fonterra verändert seine Produktpalette und und bewegt sich nun weg vom Milchpulver hin zu hochwertigen Zutaten sowie Dienstleistungsangeboten. © Werkbild
Wie das Auktionshaus bekannt gab, sank der gewichtete Index aller gehandelten Molkereiprodukte gDT-TWI im Vergleich zur Auktion vor zwei Wochen um 6,7 Prozent. Magermilchpulver, das bereits Mitte Juni um mehr als sieben Prozent niedriger bewertet wurde, gab vor kurzem erneut um 7,2 Prozent auf 3.704 US-Dollar oder umgerechnet 2.554 Euro pro Tonne nach. Dabei wurde für den vorderen September-Kontrakt sogar ein Minus von 15,9 Prozent verbucht. Erst für Liefertermine ab Januar 2012 waren die Gebote stabil.
 
Vollmilchpulver wurde im Durchschnitt mit 3.638 US-Dollar oder umgerechnet 2.509 Euro pro Tonne um 6,8 Prozent niedriger gehandelt als Mitte Juni. Milcheiweißkonzentrat und Butteröl (AMF) waren ebenfalls nur mit Abschlägen zu verkaufen.
Auch interessant