Login
Milchproduktion

Fonterra-Auktion: Milchpulver erneut im Minus

von , am
06.10.2011

Auckland - Zum achten Mal in Folge ist der Durchschnittspreis für Milchprodukte in der Online-Versteigerung der neuseeländischen Molkerei Fonterra gestern zurückgegangen.

Die Preise für Magermilchpulver legten im Schnitt um 31 Cent zu auf 210,1 Ct/kg. © Selket/Wikipedia
Wie die Handelsplattform Global Dairy Trade (GDT) mitteilte, sank der gewichtete Preisindex im Vergleich zur vorangegangenen Auktion Mitte September um 1,6 Prozent. Erstmals wurden in der Handelsrunde auch Erzeugnisse des US-amerikanischen Milchvermarkters DairyAmerica angeboten.
 
Der Preis für Magermilchpulver gab leicht um 0,3 Prozent auf 3.193 US-Dollar oder umgerechnet 2.422 Euro je Tonne nach. Für Vollmilchpulver mussten erfolgreiche Bieter im Durchschnitt 3.309 US-Dollar (2.510 Euro) je Tonne aufwenden; das waren 0,7 Prozent weniger als vor 14 Tagen. Beide Pulverarten wurden zur Lieferung nach April 2012 etwas fester bewertet.

Deutliche Preisschwankungen

Höhere Preise über alle Liefertermine wurden für Buttermilchpulver und Milcheiweißkonzentrat erzielt. Butteröl verbilligte sich hingegen um 3,5 Prozent auf 3.703 US-Dollar (2.809 Euro) pro Tonne. Den stärksten Abschlag verzeichnete Cheddar, der mit einem Minus von 4,9 Prozent aus dem Handel ging. Die nächste Online-Auktion findet am 18. Oktober 2011 statt.
Auch interessant