Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Netzschau

Hightech im Kuhstall: Fütterungsroboter Hetwin Aranom

Ein Video im Netz zeigt einen Akku-betriebenen Fütterungsroboter. Die österreichische Entwicklung fährt ohne Schienen durch den Stall.

am Freitag, 06.12.2019 - 05:00

Die Firma Hetwin aus Tirol entwickelt und fertigt Fütterungsroboter für Rinder, berichtet agropictures auf seinem youtube.com-Kanal. Die jüngste Entwicklung des Unternehmens ist der Hetwin Aranom: Ein Akku-betriebener Fütterungsroboter, der ohne Schienen durch den Stall fährt. Das Gerät orientiert sich an kleinen Magneten, die alle zweieinhalb Meter im Boden versenkt sind.

Herzstück ist das Horizontal-Mischsystem, so agropictures. Damit verarbeite die automatische Fütterung alle Komponenten zu einer homogenen Ration: Silage aus dem Fahrsilo oder aus Rundballen, vom Ladewagen oder vom Häcksler. Stroh werde laut Video zerkleinert und gleichmäßig eingemischt, so dass es die Tiere nicht selektieren können.

Mit seinem vier Kubikmeter großen Behälter könne der Aranom bis zu 400 Stück Großvieh versorgen, erklärt agropictures.

Mit Material von Agropictures, youtube.com

Kunterbunte Rinderherde