Login
Milchviehhaltung

Horntragende Milchkühe: Damit klappt die Haltung im Laufstall

Horntragende Kühe im Stall
Thumbnail
Amelie Grabmeier, agrarheute
am
15.03.2019

Agrarwissenschaftler der Universität Kassel haben einen Leitfaden entwickelt, um die Haltung horntragender Milchkühe zu verbessern. Landwirte sollen damit die eigene Herde in einem „Eigencheck“ überprüfen können.

Der Leitfaden wurde als eine Art „Werkzeugkasten“ entwickelt und soll dazu beitragen, die Haltung von horntragenden Milchkühen im Laufstall zu verbessern. Bisherige Praxisempfehlungen haben dagegen lediglich Mindestanforderungen an Haltung und Herdenmanagement vorgegeben.

„Gleichzeitig wollen wir dazu beitragen, hörnertragende Rinderrassen zu erhalten“, erklärte Prof. Dr. Ute Knierim, Leiterin des Fachgebiets Nutztierethologie und Tierhaltung. Der Leitfaden basiert auf den Ergebnissen eines vierjährigen Forschungsprojekts der Universität Kassel.

Horntragende Kühe zeigen Schwachstellen auf

Mithilfe des Leitfadens wird zuerst die Situation in der eigenen Herde überprüft. Ein Kriterium für eine erfolgreiche Haltung ist beispielsweise eine niedrige Zahl hornbedingter Hautveränderungen. „Wenn die Ställe schlecht an die sozialen Bedürfnisse der Tiere angepasst sind, kommt es vermehrt zu Auseinandersetzungen“, sagte die Professorin. Und damit zu Hautverletzungen.

Mögliche Probleme wie zum Beispiel Konkurrenz und geringfügige Ausweichmöglichkeiten in den verschiedenen Laufstallbereichen unterscheiden sich nicht für Kühe mit oder ohne Horn, so die Wissenschaftlerin. „Aber horntragende Kühe zeigen viel deutlicher als ihre enthornten oder hornlosen Artgenossinnen, wo Schwachstellen bestehen“, sagte sie.

Langfristiges Ziel: Mehr Tierwohl

Ist der "Eigencheck" unbefriedigend, werden Verbesserungsmöglichkeiten aufgezeigt. Durch die Analyse von Schwachstellen können die Herausforderungen besser verstanden und umgesetzt werden. Als langfristiges Ziel soll das Tierwohl gesteigert werden.

Auch Milchviehbetriebe, die sich für die Haltung horntragender Milchkühe interessieren, können im Leitfaden einen Überblick über Einflusskriterien des Stallbaus und des Herdenmanagements gewinnen. Der „Werkzeugkasten“ kann auf der Internetseite der Hochschule Kassel kostenfrei heruntergeladen werden.

Mit Material von Universität Kassel

Die Kuh als Bildband: Eine Hommage an die Rinderrassen dieser Welt

NICHT-VERWENDEN-Die-Kuh-eine-Hommage-Bildband-Cover
NICHT-VERWENDEN-Die-Kuh-eine-Hommage-Maremmana-Toskana-Italien
NICHT-VERWENDEN-Die-Kuh-eine-Hommage-Bison-Montana-Wyoming-USA
NICHT-VERWENDEN-Die-Kuh-eine-Hommage-Criollo-Argentinien
NICHT-VERWENDEN-Die-Kuh-eine-Hommage-Ankole-Uganda
NICHT-VERWENDEN-Die-Kuh-eine-Hommage-Eringer-Schweiz
NICHT-VERWENDEN-Die-Kuh-eine-Hommage-Hariana-Indien
NICHT-VERWENDEN-Die-Kuh-eine-Hommage-Salers-Frankreich
NICHT-VERWENDEN-Die-Kuh-eine-Hommage-Sacha-Ynaga-Russland
NICHT-VERWENDEN-Die-Kuh-eine-Hommage-Shorthorn-Großbritannien
NICHT-VERWENDEN-Die-Kuh-eine-Hommage-Tiroler-Grauvieh-Österreich
Das agrarheute Magazin
Aktuelles Heft März 2019
Jetzt abonnieren
Auch interessant