Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Baden-Württemberg

Jäger findet erneut totes Kalb mit abgeschnitten Ohren im Revier

Kalb im Stall
am Mittwoch, 13.04.2022 - 10:00 (Jetzt kommentieren)

In einem Waldgebiet findet ein Jäger ein totes Kalb mit abgetrennten Ohren. Kein Einzelfall – Polizei und Veterinäramt ermitteln.

Am Mittwochabend (06. April) hat ein Jäger im Waldgebiet zwischen Reichenhofen und Rostall (Leutkirch im Allgäu, LK Ravensburg, Baden-Württemberg) ein totes Kalb gefunden, welchem die Ohren samt Marken abgeschnitten wurden. Auf Rückfrage der Redaktion Jagderleben gab das Polizeipräsidium Ravensburg an, dass der Kadaver bereits mehrere Wochen alt gewesen sei. Außerdem gebe es keine offensichtlichen äußeren Verletzungen und das Tier wurde nicht an der Fundstelle getötet.

Schon der zweite Kälber-Fund im Wald

Bereits eine Woche zuvor wurde ebenfalls ein totes Kalb mit abgeschnittenen Ohren im Wald gefunden. Die Fundorte beider Kälber sind gute 10 km voneinander entfernt. Die Kadaver befinden sich beim Veterinäramt, wo sie untersucht werden.

Die Polizei ermittelt und bittet Personen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, sich unter Tel. 07561/8488-0 bei der Polizei Leutkirch oder Tel. 07561/98205710 beim Veterinäramt zu melden.

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...