Login
Jungzüchter

Jungzüchter kämpfen auf dem Bundesentscheid

Jungzüchter-Wettbewerb
Thumbnail
Anneke Struck, agrarheute
am
08.05.2018

Auf dem Bundesentscheid der Holstein-Jungzüchter trafen sich die besten Jungzüchter aller deutschen Zuchtgebiete und traten gegeneinander an.

Auf dem 13. Bundesjungzüchtertreffen traten die besten Jungzüchter aller deutschen Zuchtgebiete im Vermarktungszentrum der Masterrind in Meißen gegeneinander an. An drei Tagen bestritten die Teilnehmer den Tierbeurteilungs-und Rangierwettbewerb, den Bundesclippingwettbewerb, den Typtierwettbewerb und den Bundesvorführwettbewerb.

RS Hazel und Happy Vray sind beste Typtiere

Beim Typtierwettbewerb setzte sich mit tollem Fundament, viel Ausstrahlung und Milchtyp  in den jungen Klassen RS Hazel, eine Brokaw-Tochter vom Betrieb Egon Strudthoff aus Dötlingen überragend durch. Den Siegertitel bekam Rind Happy Vray (V. Doorman), Bes.: Friedrich-Wilhelm Gödecker zugesprochen bekam. Happy Vray stammt aus der Vollschwester zur Europaschau-Siegerin Galys Vray und hat französische Wurzeln.

Clipping-Wettbewerb

Im Clipping-Wettbewerb, in der jungen Altersgruppe bewieß Gerrit Kumlehn aus Holzminden, dass er seinRind perfekt in Form bringen kann und bekam den 1. Platz. Bei den älteren Teilnehmern gewann Devon Lohmöller

Vorführen auf Bundesebene

Den Titel Bundessieger jung im Vorführen erreichte Henrik Weinberg, Isterberg mit der Solomon-Tochter My Mia von Franz-Bernd Meyer aus Damme. Leonie Wiewer und Laura Köster von der RUW bekamen den Reservesieg und die Honourable Mention. Bundessiegerin alt im Vorführen wurde Sara Raff von der RBW. Devon Lohmöller erlangte den Reservesieg.

Auch interessant