Login
Haltung und Mast

Kühe: Licht steigert die Milchleistung

von , am
23.09.2015

Es geht den Kühen nicht anders als den Menschen. Licht sorgt für Wohlbefinden. Bei Milchkühen wirkt sich ein heller Stall zusätzlich auf die Milchproduktion aus. Dabei kommt es auf die optimale Lichtausbeute an.

Das Patent über ein Zuchtverfahren von besonders leistungsstarken Milchkühen ist gekippt. © Mühlhausen/landpixel
Wenn es um das Wohl der Tiere geht, spielen viele verschiedene Aspekte eine Rolle. Auch das Licht im Stall ist ein Faktor, der das Wohlbefinden beeinflusst. Denn Licht wirkt sich auf den Stoffwechsel, den Hormonhaushalt, das Wachstum, die Milchbildung und die Fruchtbarkeit sowie die Serotoninausschüttung aus. So kann nach verschiedenen Studien die Milchleistung um 5 bis 15 Prozent gesteigert werden.

So ist ausreichend Licht im Stall

  • Blaues Spektrum am besten mindestens 5000 Kelvin (hoher Blauanteil in LED Leuchten)
  • 100 - 150 Lux, vor allem im Kopfbereich in der Aktivitäts-/Tagphase
  • 10 Lux in der Ruhe-/Nachtphase
  • Gleichmäßige Ausleuchtung im Stallgebäude
  • Keine flackernden Lampen
  • Saubere, helle Wände können die Lichtausbeute aus den Lampen maximieren
  • Bereits beim Stallbau auf natürliches Licht im Stall achten (lichtdurchlässige Curtains, offene Traufseiten, Lichtfirst oder Dachplatten - dabei auch auf Temperatureinfluss achten!)
  • Bei Lichtregime im Milchviehstall (Langtag 16/8) ist zu beachten, dass die Trockensteher im Kurztag (8/16) gehalten werden sollen - daher separater Stall ideal
  • Beim Lichtregime ist die 8-stündige Ruhephase (<10 Lux) zu beachten.

Licht optimal ausbeuten

Um Ställe auszuleuchten, gibt es verschiedene Leuchtmittel auf dem Markt. Wenn die Beleuchtung im Stall nicht optimal ist, sollte der momentane Zustand der bestehenden Leuchten unbedingt überprüft werden. Oftmals sind einige Leuchten im Stall defekt, sehr alt oder stark verschmutzt, so dass die Lichtausbeute deutlich reduziert ist. Des Weiteren sollte darauf geachtet werden, dass der Stall ausreichend gereinigt ist (mehr helle Flächen zur Verstärkung der Lichtausbeute).
 
Wenn man sich dann für ein neues System entscheidet, wird empfohlen eine Beleuchtungssimulation durchzuführen, um die korrekte Anzahl der Leuchten und die richtige Positionierung herauszufinden. Der Einbau von Retrofit-Leuchten (LED in bestehende Halterungen) wird von der LfL nicht empfohlen.
Auch interessant