Login
Sturm Herwart

Kühe vor Sturmflut gerettet

Ein paar Kühe mit Kälbern auf einer grünen Insel im Wasser
Thumbnail
Martina Hungerkamp, agrarheute
am
30.10.2017

Während der Sturmflut wurden nahe Hamburg sieben Kühe vom Wasser eingeschlossen. Die Feuerwehr musste sie retten.

Während der Sturmflut in Hamburg haben Feuerwehrleute am Sonntag sieben Kühe gerettet. Die Herde war beim Grasen im Stadtteil Neuengamme von den Fluten eingeschlossen worden. Die Feuerwehrleute trieben die Tiere von Booten aus ans Land. Die Aktion im Elbvorland dauerte fast drei Stunden, wie ein Sprecher sagte.

Während der Flut erreichte die Elbe am Sonntagvormittag vorübergehend einen Höchststand von mehr als drei Meter über dem mittleren Hochwasser. Teile des Hamburger Hafens wie der Fischmarkt wurden überschwemmt. Bis zum Mittag kam die Feuerwehr insgesamt auf mehr als 800 sturmbedingte Einsätze.

Mit Material von dpa

Norddeutschland: So katastrophal sieht es auf den Feldern aus

Schnee auf dem Feld
Fahrspuren im Feld
Fahrspur im Maisfeld
Vernässte Rapsaussaat in Nordfriesland
Sonnenaufgang über nassem Acker
Grüppel auf nassem Schlag in Nordfriesland
Nasser Schlag in Nordfriesland 942
Nasses Feld in Nordfriesland 951
Nasser Acker in Nordfriesland
Auch interessant