Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Hofheld-Blog der Woche

Darum melkt Junglandwirt Felix mit einem Melkkarussell

Hofheld Felix Schwenk steht in seinem Melkkarussell
am Mittwoch, 23.09.2020 - 05:00 (Jetzt kommentieren)

Junglandwirt Felix Schwenk hat sich vor fünf Jahren bewusst gegen einen Melkroboter entschieden. Warum, erklärt er im Hofheld-Blog der Woche.

Bei Junglandwirt Felix Schwenk geht's täglich zweimal rund. Denn morgens um 6:30 Uhr und abends ab 17 Uhr wird bei ihm im Melkkarussell gemolken. Seit fünf Jahren schon fahren seine 250 Fleckvieh-Kühe zweimal täglich im Kreis. Seitdem benötigen Felix und seine Familie 1,5 h pro Melkzeit, inklusive der Reinigung des Karussells. "Davor hat das Melken im alten doppel-fünfer Fischgrätenmelkstand circa 8 Stunden täglich gedauert", sagt der Junglandwirt, der sich darüber freut, mit dem Karussell Arbeitszeit einzusparen.

Warum er sich da nicht gleich für einen Melkroboter entschieden hat, das verrät er in seinem neuesten Blog auf dem Junglandwirteportal Hofheld.

Erfolgreiche Rinderzucht seit 1922

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...