Login
Milchproduktion

Milch-Check: So rentabel ist die Kuh

© landpixel
von , am
30.10.2014

Wie hoch ist der Milcherlös je Kuh und Tag? Diese Berechnung übernimmt ein neues Excel-Tool namens Milch-Check. Auch die Grundfutter- und Kraftfutterkosten können damit berechnet werden.

Die deutschen Milchbauern haben bis August 0,6 Prozent weniger Milch als im Vorjahr produziert. © Mühlhausen/landpixel
Für Milchbauern gibt es jetzt den so genannten Milch-Check. Er soll Landwirten helfen, den Milcherlös pro Kuh und Tag zu ermitteln. Die Berechnung des Excel-Tools basiert auf der abgelieferten Milch und der tatsächlichen Futtermenge. Ziel ist es, den wirtschaftlichen Erfolg zu kennen und gegebenfalls schnell gegensteuern zu können.
 
Entwickelt wurde es von Möller Agrarmarketing in Zusammenarbeit mit Sibylle Möcklinghoff-Wicke, Innovationsteam Milch Hessen.

Das können Sie mit dem Milch-Check berechnen

  • Milcherlös und Futterkosten je Kuh/Tag
  • IOFC-Benchmark (Futterkostenanteil am Milcherlös in %)
  • Produktionskosten für Grundfuttermittel Gras und Mais
  • Grund- und Kraftfutterkosten je Liter Milch
  • Kraftfutteraufwand je Liter Milch
Bei Übertrag der berechneten Werte erhält man eine grafische Übersicht über die Entwicklung der wichtigsten Kennzahlen.
 
Zur Ermittlung der Produktionskosten für Gras- und Maissilage nutzt der Milch-Check aktuelle Auswertungen aus dem Rinderreport Schleswig-Holstein. Die Daten und den Ertrag passt der Betrieb individuell an. 

Milch-Check: Milcherlös nach dem Beispiel amerikanischer Landwirte berechnen

Basis für die Berechnungen im Excel-Tool ist der IOFC. Amerikanische Landwirte nutzen den IOFC zur Erfolgskontrolle. Die Abkürzung bedeutet income over feedcost (Milcherlös abzüglich Futterkosten). Der Milch-Check orientiert sich an der Berechnung des IOFC und basiert mit der abgelieferten Milch und den eingesetzten Futtermengen auf leicht zu ermittelnden Praxiswerten.
Landwirte und Studenten erhalten das Beratungstool kostenfrei. Kontakt: R.Moeller@Moeller-Agrarmarketing.de. 

Milch-Check: So funktioniert's

Auch interessant