Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Produktneuheit

Milch kühlen mit Solar- und Windenergie: So geht’s

fullenergie-konzept-von-lemmer-fullwood
am Dienstag, 13.10.2020 - 13:38 (Jetzt kommentieren)

Landwirte können ab sofort mithilfe von Solar- und Windenergie die Milch im Tank kühlen und Kochendwasser für die Melkanlagenreinigung herstellen. Das neue FullEnergy-Konzept von Lemmer-Fullwood soll es möglich machen.

Für Landwirte, die regenerative Energien in ihrem Betrieb einsetzen wollen, gibt es jetzt eine neue Lösung: Das FullEnergy-Konzept von Lemmer Fullwood. Damit kann die mittels Photovoltaik- oder Windkraftanlage erzeugte Energie über den Tag für den Eigenverbrauch genutzt werden.

Überschüssige Energie können Landwirte zur Bildung eines Eisspeichers für die Milchkühlung einsetzen. Diese „Hofenergie“ lasse sich aber auch nutzen, um das Kochendwasser für die Reinigung der Melkanlage auf 77° Celsius zu erhitzen, so Lemmer-Fullwood.

Neues Konzept von Lemmer-Fullwood: Energiekosten senken

Das FullEnergy-Konzept ermögliche es laut Hersteller, überschüssigen Strom aus Photovoltaikanlagen abends und nachts einzusetzen und die Energiekosten zu senken. Über 50 Prozent der erzeugten Energie aus einer Photovoltaik-Anlage könne direkt auf dem Betrieb verbraucht werden.

In Kombination mit Milchkühlungen und Eisspeichersystemen können je nach Größe zwischen 39 und 375 Kilowatt-Photovoltaik-Energie gespeichert und nachts beziehungsweise an trüben Tagen zur Milchkühlung verwendet werden, so Lemmer-Fullwood.

Neue Energiespar-Reinigung für Melkanlagen

Neben dem FullEnergy-Konzept hat Lemmer-Fullwood auch eine neue Energiespar-Kochendwasserreinigung (BWAC) auf den Markt gebracht. Die Anlage erhitzt alle milchführenden Teile für mindestens zwei Minuten auf 77° Celsius.

Damit sei eine effektive Reinigung und Desinfektion der Melktechnik möglich. Dem erhitzten Reinigungswasser werde während der ersten zwei Minuten des Spülvorgangs automatisch eine saure Lösung zugegeben.

Diese Lösung sei vollständig biologisch abbaubar, so der Melktechnikhersteller. Der Reinigungsvorgang dauere nur sechs bis acht Minuten. Der Stromverbrauch liege bei 4,5 kW. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite von Lemmer-Fullwood.

Mit Material von Lemmer-Fullwood

Clevere Milchkühlung mit Solarenergie

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...