Login
Milchproduktion

Milch: Preise bis Ende 2013 gestiegen

© by Paul/fotolia
von , am
20.01.2014

In Deutschland sind die Erzeugerpreise für Rohmilch bis Ende 2013 gestiegen und dürften im November etwa bei 41,30 Cent je Kilogramm (ct/kg) gelegen haben.

75 Prozent der Kühe in NRW stehen in moderen Boxenlaufställen. © Mühlhausen/landpixel
Der vom Ife-Institut in Kiel aus der Gesamtverwertung der Milchprodukte errechnete Milchwert erreichte im Dezember 2013 mit 43,3 ct den höchsten Stand des Jahres.
 
In Deutschland betrug der Zuwachs bei der Milchanlieferung nach einem schwachen Start im ersten Halbjahr im Oktober 4,1 Prozent.

Preiskorrekturen ab dem zweiten Quartal?

Dr. Olaf Zinke / Redaktionsleiter marktkompass © dlv
An den Exportmärkten wächst die Nachfrage nach Einschätzung des USDA auch 2014 kräftig weiter und nimmt das zusätzliche Angebot zunächst einmal ohne erkennbare Korrekturen auf. Erst ab dem zweiten Quartal 2014 könnten die Preise mit dem weiter wachsenden globalen (und europäischen) Angebot an Milch und Milchprodukten unter Druck geraten.
 
Davon geht man unter anderem am europäischen Terminmarkt (Eurex) für Magermilchpulver und Butter aus. An den physischen Märkten ist davon aber noch nichts zu spüren.

EU-Kommissar: Mehr Absatzförderung und Milchmarktbeobachtung

Auch interessant