Login
Milchproduktion

Milchauszahlungspreise erheblich eingebrochen

von , am
28.01.2010

München - Die bayerischen Milcherzeuger hatten im abgelaufenen Jahr mit einem Rückgang der Milchauszahlungspreise von gut zehn Cent zu kämpfen.

© ElenaR/fotolia

Nachdem der durchschnittliche Auszahlungspreis in 2008 noch bei 37,01 Cent/Kilogramm Milch (bei 4,2 Prozent Fett und 3,4 Prozent Eiweiß, netto) lag, ist dieser nach Hochrechnungen des Verbandes der Milcherzeuger Bayern e. V. nun auf annähernd 26,90 Cent gefallen.

Vor allem die weltweit nachlassende Kaufkraft der Verbraucher und der damit verbundene Absatzrückgang haben bis Mitte 2009 den Milchmarkt belastet. Mit der lang ersehnten Erholung des Marktes in der zweiten Jahreshälfte sind die Preise für Milchprodukte wieder angehoben worden. Auch die Milcherzeugerbetriebe konnten davon bereits profitieren. Die sich stabilisierenden Milchauszahlungspreise von knapp 30 Cent in Bayern ermöglichen jedoch nach wie vor keine Gewinn bringende Milcherzeugung.

Grüne: Regionale Milcherzeugung mit Bündelungsoffensive stärken

Friedrich Ostendorff (Bündnis 90/Die Grünen), Sprecher für Agrarpolitik hat Bundesministerin Ilse Aigner aufgefordert, mit einer "Bündelungsoffensive Bäuerliche Erzeugung" die Marktstellung der Milchbäuerinnen und -bauern gegenüber den Molkereien und den Handelsketten effektiv zu stärken. Die Bundesregierung sei hier gefordert, mit einer gezielten bundesweiten Kampagne den Zusammenschluss der Milcherzeuger unabhängig von Molkereien und Genossenschaften zu unterstützen. "Als Beispiel kann hier die bestehende bundesweite Milcherzeugergemeinschaft 'Milch Board' dienen. Mit dieser Bündelungsoffensive wollen wir die Marktkräfte nachhaltig stärken, anstatt wie die Koalition weiter auf Subventions-Milliarden zu setzen", so Ostendorff in einer Pressemitteilung. "Hierfür schlagen wir vor, im Agrarhaushalt die Mittel für die überflüssige Fleisch-Export-Strategie umzuwidmen und stattdessen in nachhaltige regionale Marktstrukturen zu investieren", so Ostendorff weiter. (pd)

Auch interessant