Login
Haltung und Mast

Milchbauern lehnen QS ab

von , am
10.03.2010

Düsseldorf - Derzeit drängt die Fleischwirtschaft in Nordrhein-Westfalen Milchbauern dazu, Vereinbarungen zum Datenaustauch mit dem QS zu unterzeichnen, um QS-fähige Schlachtkühe liefern zu können.

Dagegen hat sich der Fachausschuss "Milch" des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV) ausgesprochen und die Eigenständigkeit von QM als spezifischem Qualitätsmanagementsystem für den Milchbereich bekräftigt.

Viele Milchbauern befürchten, dass neue Auflagen auf sie zukommen könnten. Zudem wäre eine Bedingung der Vereinbarung gewesen, dass Milchbauern sich von anerkannten QS-Zertifizierungsunternehmen kontrollieren lassen müssten. Das hätte die Kontrollkosten deutlich erhöht. Derzeit führt das LKV die QM-Kontollen durch.

Daher lehnte es der Fachausschuss ab, das QM-Milch mit dem QS-Fleischsystem zu vermischen. Zudem halten die Landwirte die derzeit gebotenen Preisaufschläge für QS-fähige Altkühe von einem bis fünf Cent je Kilogramm für nicht nachhaltig. Diese Zuschläge könnten ebenso schnell wie im Schweinebereich wieder verschwinden, befürchten Praktiker. (dlz/pd)

Auch interessant