Login
Milcherzeugung

Milchkosten weltweit: Deutsche Milchbauern liegen im Durchschnitt

Kühe stehen in einem großen Stall
Josef Koch, dlz agrarmagazin
am
29.12.2016

Deutsche Milchviehbetriebe liegen bei den Milcherzeugungskosten im internationalen Durchschnitt. Doch weltweit decken die Einnahmen die Kosten der Milchbauern häufig nicht.

rinder, stall

Deutsche Milchbauern produzieren Milch in etwa auf gleichem Kostenniveau wie die USA. Während deutsche Bauern in den vergangenen Jahren ihre Kosten senken konnten, sind diese jedoch in den USA leicht gestiegen. Der Trend wurde durch die Abwertung des Euro noch verstärkt. 2015 hatten die Milchviehbetriebe in den USA und Deutschland in etwa die gleichen Kosten, wie die aktuelle Jahresauswertung der IFCN, des internationalen Milch-Forschungsnetzwerks zeigt. Und für 2016 zeichnet sich dies ebenfalls ab, allerdings auf einem niedrigeren Niveau.

Kosten der Milchproduktion: Extreme zwischen Uganda und der Schweiz

Die Kosten für die Milchproduktion unterscheiden sich weltweit sehr stark. So liegen sie in extensiven afrikanischen Milchviehbetrieben wie in Uganda bei 8,5 US-Dollar/100 kg ECM. In solchen Betrieben ist die Milcherzeugung aber ein Nebenprodukt, denn im Vordergrund steht die Rindfleischproduktion. Das andere Extrem ist in der Schweiz zu finden. Dort betragen die Produktionskosten in durchschnittlichen Milchviehbetrieben gar 106 US-Dollar/100 kg ECM.

Der weltweite Schnitt betrug 2015 indes 40,5 US-Dollar/100 kg. Mit rund 40 US-Dollar lagen die Kosten für größere deutsche Milchviehbetriebe mit rund 130 Kühen leicht darunter. US-Betriebe verzeichneten bei rund 500 Kühen mit 39,25 US-Dollar/100 kg kaum weniger.

Fakten zu Milchkosten

  • Nach einem Hoch in 2014 haben deutsche Milchviehhalter ihre Kosten deutlich gesenkt.
  • 2015 und 2016 sind die Kosten für die Milcherzeugung in den USA ähnlich hoch wie in Deutschland.
  • Dennoch führten die Krisenjahre 2015 und 2016 bei vielen Milch­bauern in Westeuropa, Nord­amerika und Ozeanien zu eklatanten Verlusten.  
  • Besonders günstig können Landwirte in Südamerika und Ozeanien die Milch erzeugen.
  • Für chinesische Betriebe ist die Milcherzeugung teurer als in Deutschland.

Der vollständige Beitrag ist im dlz agrarmagazin Januar 2017 erschienen. Hier können Sie das dlz-agrarmagazin testen oder abonnieren.

Bester Landwirt Deutschlands: So ist der Betrieb aufgestellt

Landwirt im Kuhstall
Landwirt im Melkstand
Kälberfütterung
Landwirt im Silo
Landwirt im Weizenfeld
Milchviehhalter
Radlader
Traktorfahrer
Auch interessant