Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

GlobalDairyTrade

Milchmarkt: Index steigt um weitere 1,4 Prozent

Milchpulver auf Löffel über Glas
am Donnerstag, 20.10.2016 - 13:45 (Jetzt kommentieren)

Um 1,4 Prozent legte der Gesamtindex für Molkereiprodukte der internationalen Handelsplattform GlobalDairyTrade (GDT) zu.

Nachdem bei der vorangegangenen Auktion an der internationalen Handelsplattform GlobalDairyTrade (GDT) Anfang Oktober der Aufwärtstrend der Notierungen unterbrochen worden war, kam es gestern beim jüngsten Event wieder zu einem leichten Plus. Der Gesamtindex, in dem eine Bandbreite von verschiedenen Molkereiprodukten und Kontrakt-Zeiträumen zusammengefasst ist, stieg gegenüber dem vorhergehenden Event (Mitte September) um 1,4 Prozent (%).

Buuterpreis steigt um 2,6 Prozent

  • Butteröl (AMF): Der Preis erhöhte sich gegenüber dem vorherigen Event im Durchschnitt aller Kontrakte um 1,1 %
  • Butterpreis: Anstieg um 2,6 %
  • Buttermilchpulver: Anstieg von 0,2 %
  • Cheddar-Käse: Der Index sank 3,7 %,
  • Lactose: Anstieg um 5,6 %
  • Labkasein:  Preis fiel 4,5 %
  • Magermilchpulver: Notierung gab minimal 0,3 % nach
  • Vollmilchpulver: Preis tendierte 2,9 % nach oben

Insgesamt wurden bei dieser Auktion Milchprodukte im Umfang von 31.525 t verkauft (beim letzten Mal waren es 33.937 t), die Anzahl der teilnehmenden Bieter blieb mit 164 annähernd gleich.

Geringeres Angebot ist Ursache für Preisanstieg

Nathan Penny, Agrarexperte der neuseeländischen ASB Bank, führt den Anstieg beim GDT-Index auf das etwas geringere Angebot zurück. So habe Fonterra, der neuseeländische Marktführer am Milchmarkt, sein Volumen um 5 % reduziert und signalisiert, dass bis Jahresende dieser Trend anhalten werde.

Mit Material von aiz

Landwirt des Jahres: Das sind die Gewinner des Ceres Award 2016

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...