Login
Milchproduktion

Milchpreis: Kieler Rohstoffwert fällt

von , am
06.12.2012

Kiel - Der Kieler Rohstoffwert Milch (Milch mit vier Prozent Fett) ist im November leicht um 0,3 Cent zurückgegangen. Bereits im Oktober hatte sich der Aufwärtstrend abgeschwächt.

Im Januar 2015 legte der Rohstoffwert seit langem mal wieder etwas zu. © robynmac/fotolia
Wie das ife Institut für Ernährungswirtschaft in Kiel bekannt gibt, liegt der Rohstoffwert Milch für November nur noch bei 35,0 Cent je Kilo - 0,3 Cent je Kilo weniger als im Oktober. Bereits damals war der Zuwachs nicht mehr ganz so rasant wie in den Monaten zuvor.
 
Das ife Institut geht dennoch von einem weiteren Aufwärtstrend aus. Eine These, die auch unser Marktexperte Dr. Olaf Zinke bestätigt. Er rechnet angesichts der weltweiten Angebotsverknappung ebenfalls mit stabilen bis steigenden Preisen. Dies alles jedoch unter der Prämisse, dass die wirtschaftliche Lage stabil bleibt. Eine instabile wirtschaftliche Lage bedeutet immer auch einen Rückgang der Kaufkraft.

Butter teurer, Magermilchpulver billiger

Basis für die Berechnung des Rohstoffwertes bilden die Erlöse aus Butter und Magermilchpulver. Der Novemberrückgang erklärt sich dementsprechend aus den sinkenden Preisen für Magermilchpulver. Denn die Preise für Butter sind im November gestiegen.
 
Für Magemilchpulver wurde im November im Schnitt ein Preis von 262,3 Cent je Kilo erzielt. Im Oktober waren es noch 266,0 Cent je Kilo und damit 3,7 Cent mehr. Seit Mai waren die Preise für Magermilchpulver kontinuierlich gestiegen. Es ist also der erste Rückgang seit sechs Monaten.

Für Butter setzte sich der Aufwärtstrend hingegen fort. Er lag im November bei 342,0 Cent je Kilo. Das ist ein Plus von zwei Cent im Vergleich zum Oktober (341,8 Cent je Kilo). Damit hält der seit Juni andauernde Aufwärtstrend an.

Achtung: Kieler Rohstoffwert nicht gleich Milchauszahlungspreis

Der Rohstoffwert Milch kann nicht mit dem Milchauszahlungspreis einer bestimmten Molkerei gleichgesetzt werden. Für die Berechnung zieht das ife-Institut die Erlöse aus Butter (geformt und lose) sowie Magermilchpulver (Lebensmittel- und Futtermittelqualität) heran. Basis sind die Notierungen der Süddeutschen Butter- und Käsebörse in Kempten und der Amtlichen Notierungskommission für Butter und Käse in Hannover. Langfristige Kontrakte werden nicht berücksichtigt. 

Weitere Informationen, Analysen und Preise zum Milchmarkt finden sie im dlv-Angebot Marktkompass unter der Rubrik Milch ...

Lebenseffektivität bei Milchkühen: Leistung ist nicht alles

Auch interessant