Login
Milchproduktion

Milchpreis: Rohstoffwert sinkt auf 44,2 Cent

© Mühlhausen/landpixel
von , am
04.11.2013

Kiel - Der Kieler Rohstoffwert Milch ist im Oktober um 1,4 auf 44,2 ct/kg gesunken. Auffällig ist der Preisverfall bei Magermilchpulver um satte 14,4 Cent auf 309,2 ct/kg.

Die deutschen Milchbauern haben bis August 0,6 Prozent weniger Milch als im Vorjahr produziert. © Mühlhausen/landpixel
Im Oktober konnte der Kieler Rohstoffwert Milch seinen positiven Trend nicht fortsetzen. Mit 44,2 Cent je Kilogramm (ct/kg) für Milch ab Hof (vier Prozent Fett) lag man um 1,4 Cent unter dem Vormonat.
 
Ursache war der starke Preisrückgang bei Magermilchpulver um 14,4 Cent auf auf 309,2 ct/kg. Der Preis für Butter sowie der Fettwert ist nur marginal gesunken. Dennoch bewegt sich der Rohstoffwert stabil auf einem hohen Niveau.

Magermilchpulver verbilligt sich um 14,4 Cent

Ursache für den Rückgang des Rohstoffwerts ist der Preisverfall bei Magermilchpulver. Während der Preis im September noch bei 323,6 ct/kg lag, sackte er im Oktober um 14,4 Cent auf 309,2 ct/kg ab.
 
Auch der Erlös für Butter ist zurückgegangen. Allerdings nur marginal um 0,7 Cent auf 426,5 ct/kg (September: 427,2).

Ebenfalls geringfügig gesunken ist der Fettwert. Hier lag man mit 18,7 ct/kg um 0,1 Cent unter dem Preis vom September.

Rohstoffwert Milch entspricht nicht dem Milchauszahlungspreis

Der Rohstoffwert Milch kann nicht dem Milchauszahlungspreis einer bestimmten Molkerei gleichgesetzt werden. Für die monatliche Berechnung verwendet das ife-Institut die Erlöse aus Butter (geformt und lose) sowie Magermilchpulver (Lebensmittel- und Futtermittelqualität). Basis sind die Notierungen der Süddeutschen Butter- und Käsebörse in Kempten und der Amtlichen Notierungskommission für Butter und Käse in Hannover. Langfristige Kontrakte werden nicht berücksichtigt.
Die komplette Auswertung des ife Instituts können Sie sich hier als pdf-Dokument herunterladen ...

Marktreport: Milchpreis stabil - Angebot beachten

Auch interessant