Login
Milchproduktion

Milchprodukte: Kräftige Preiskorrektur im April

© yellowj/fotolia
von , am
20.05.2014

Aktuell ist viel Rohmilch - und damit auch viele Milchprodukte - am Markt. Zunächst waren die Spotmarktpreise gefallen, jetzt sinken auch die Produktenpreise.

Im ersten Quartal 2014 wurde mehr Milch angeliefert als eim vergleichbaren Vorjahreszeitraum. © kkrenn/agrarheute
Die Großhandelspreise für die wichtigsten Milchprodukte haben im April in Deutschland kräftig nachgegeben. Mit Ausnahme von Butter war dies sogar die stärkste Preiskorrektur der letzten Monate.
 
Offenbar schlägt sich das deutlich gewachsene Angebot an Rohmilch auch in einem größeren Angebot an Milchprodukten am deutschen und am europäischen Binnenmarkt nieder. Zwar sind zunächst vor allem die Spotmarkpreise für Rohmilch gefallen. Nun führt der Angebotszuwachs jedoch auch zu einer kräftigen Korrektur der Produktenpreise.

Magermilchpulver verliert am stärksten

Für Magermilchpulver (MMP) gingen die Preise im deutschen Großhandel im April im Durchschnitt um 4,9 Prozent (%) auf 306,90 Euro je 100 Kilogramm (Euro/100 kg) zurück. Für Vollmilchpulver (VMP) gaben die Preise im deutschen Großhandel um 4,5 % auf 357,60 Euro/100 kg nach.
 
Auch für Butter (VMP) sind die Preise gesunken - und zwar um 2,9 % auf 352,20 Euro/100 kg nach. Für Käse (Edamer) gaben die Preise im deutschen Großhandel im April ebenfalls deutlich um 4,4 % auf 341,92 Euro/100 kg nach.
Die ausführliche Meldung finden Sie hier im Marktkompass ...

Hofreport aus Niedersachsen: Futtermanagement auf dem Milchhof Reyels

Auch interessant