Login
Milchproduktion

Milchquotenbörse: Preise steigen um einen Cent je Kilo

von , am
01.07.2011

Berlin - Für einen Preis von sieben Cent je Kilogramm wechselten bei der Milchquotenbörse am heutigen 1. Juli 2011 die Quoten den Besitzer. Die Preise West und Ost verteuerten sich jeweils um einen Cent je Kilo.

Der Preis von sieben Cent je Kilogramm wurde als durchschnittlich gewogener Gleichgewichtpreis vom Deutschen Bauernverband (DBV) für das Gesamtgebiet Deutschland ermittelt. Damit ist der Gleichgewichtspreis gegenüber dem letzten Handelstermin im April 2011 unverändert geblieben.

Betrachtet man jedoch die heutigen Preise im Übertragungsgebiet West und Ost, stellt man fest, dass diese um jeweils einen Cent je Kilo gestiegen sind. Im Übertragungsgebiet West liegt der Gleichgewichtspreis damit bei 0,09 statt wie im April bei 0,08 Euro/kg, im Übertragungsgebiet Ost bei 0,03 Euro/kg (April: 0,02 Euro/kg).
Auch interessant