Login
Zucht

Milchvieh: 3 praktische Tipps zur Bestandsaufstockung

von , am
26.06.2015

Wenn Sie eine Aufstockung Ihres Milchviehbestandes planen, sollten Sie von Anfang an auch den Nachwuchs mit einbeziehen. In unserem Ratgeber finden Sie drei nützliche Tipps dazu.

Kälber in den Gruppenboxen sollen über ausreichende frische Luft verfügen. © Weyhausen
Bei der Planung einer Aufstockung des Milchviehbestandes sollten Rinderhalter von vornherein nicht nur die Kühe, sondern auch die Nachkommen berücksichtigen. Für die Unterbringung des wachsenden Kälberbestandes suchen die Züchter zunächst einmal nach Kompromisslösungen - meist im alten Kuhstall. Hier finden Sie drei praktische Tipps zur Planung der Bestandsaufstockung von Dr. Hans-Jürgen Kunz, Fachexperte für Jungrinderaufzucht bei der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein.

Tipp 1: Alle Bereiche bei der Planung einbeziehen

Bei der Planung sollten Landwirte alle Bereiche eines Stalles mit einbeziehen. Dazu gehören:
  • ausreichende Abkalbe-
  • und Krankeboxen
  • sowie Iglus für die Kälber

Tipp 2: Einen geeigneten Standort suchen

Ist bei einer Bestandserweiterung ein neuer Kälberstall vorgesehen, der erst später gebaut werden kann, sollte dafür ein geeigneter Standort mit eingeplant werden. Die bauliche Planung für die Kälber beginnt bereits im Kuhstall.

Tipp 3: Ausreichende Abkalbeboxen planen

Entscheidend für die Kälbergesundheit sind Dr. Kunz zufolge ausreichende Abkalbeboxen.  Daher sollten diese bei den Kuhstallneubau eingeplannt werden. Um die neugeborenen Kälber vor Krankheiten zu schützen, sollten die Krankenboxen separat gebaut werden.
Auch interessant