Login
Milchproduktion

Milco-Bauern verlangen Rücktritt von Michel Guex

von , am
30.10.2009

Bern - Die Milchlieferanten der Freiburger Molkerei Milco verlangen, dass der Milchproduzentenvertreter Michel Guex aus dem Vorstand der Branchenorganisation Milch austritt.

© fotolia

Guex ist Präsident der Direktlieferanten von Cremo APLC und Mitbegründer der Plattform Milchwirtschaft, die sich gegen neue staatliche Eingriffe in den Milchmarkt wehrt. Guex stehe im Dienste der Milchindustrie, hiess es an der Milco-Delegiertenversammlung vom Freitag, 23. Oktober, wie "La Liberté" schreibt.

Er könne die Milchbauern nicht mehr vertreten, der Freiburger Milchverband müsse deshalb Guexs Rücktritt verlangen. Guex selber will davon nichts wissen. Diejenigen, die seinen Rücktritt forderte, seien Anhänger von Uniterre, wird er zitiert. Seine Organisation, die APLC vermarkte 150 Millionen Kilogramm Milch und vertrete 1.400 Milchbauern. Von ihnen habe noch niemand seinen Rücktritt gefordert. Er glaube, dass auch die Mehrheit im Freiburger Milchverband FSFL ihn unterstütze. Der Präsident des FSFL, Jean-Pierre Stirnimann, wollte zu der Sache keine Stellung nehmen. (pd)

Auch interessant