Login
Milchproduktion

Neuseeländisches Magermilchpulver etwas billiger

von , am
17.06.2011

Auckland - Nach einem kräftigen Preisplus zu Beginn dieses Monats hat die Milchpulver-Auktion der neuseeländischen Molkerei Fonterra mit einem leichten Minus geschlossen.

Fonterra verändert seine Produktpalette und und bewegt sich nun weg vom Milchpulver hin zu hochwertigen Zutaten sowie Dienstleistungsangeboten. © Werkbild
Nach Angaben der Handelsplattform Global Dairy Trade gab der gewichtete Index aller gehandelten Molkereiprodukte gDT-TWI im Vergleich zur Auktion vor zwei Wochen um 2,6 Prozent oder 34 Zähler auf 1.278 Punkte (März 2010 = 1.000) nach.
 
Magermilchpulver verbilligte sich im Durchschnitt um 7,1 Prozent auf 3.994 US-Dollar oder umgerechnet 2.710 Euro pro Tonne. Damit setzte sich der seit April zu beobachtende Zick-Zack-Kurs der Magermilchpulverpreise fort.

Vollmilchpulver teurer

Auch für Butteröl, Milcheiweißkonzentrat und Kasein stellte das Auktionshaus niedrigere Schlusskurse fest als zum Auftakt des neuseeländischen Milchwirtschaftsjahres am 1. Juni. Vollmilchpulver verteuerte sich hingegen durchschnittlich um 2,6 Prozent auf 3.888 US-Dollar oder 2.638 Euro pro Tonne. Die nächste Online-Versteigerung findet am 5. Juli statt.
Auch interessant