Login
Milchproduktion

Niederländischen Milchviehhaltern droht Superabgabe

von , am
12.05.2011

Den Haag - Landwirte in den Niederlanden werden wahrscheinlich auch für das Milchwirtschaftsjahr 2010/11 eine Superabgabe zahlen müssen.

Derzeit wird Milch am globalen Markt preiswerter gehandelt. © Robert Schmetz/aboutpixel
Das geht aus Zahlen der Marktorganisation Productschap Zuivel (PZ) hervor. Zwar lag die Milchanlieferung vom 1. April 2010 bis 31. März 2011 mit 11,619 Millionen Tonnen um 5.422 Tonnen oder 0,05 Prozent unter der nationalen Garantiemenge.
 
Der zulässige Fettgehalt wurde mit durchschnittlich 4,411 Prozent jedoch klar überschritten. Das rechnerische Fettkontingent von 492.418 Tonnen wurde um gut 20.000 Tonnen oder rund vier Prozent überliefert. Daher kommt auf die Erzeuger erneut eine Strafabgabe zu, nachdem sie bereits im Vorjahr 13,1 Millionen Euro und im Wirtschaftsjahr 2008/09 sogar 43,8 Millionen Euro zahlen mussten.
Auch interessant