Login
Milchproduktion

Niedersachsen: Erfreuliche Milchgeldabrechnungen

von , am
01.03.2012

Hannover - Die Milchgeldabrechnungen niedersächsischer Landwirte sind 2011 erfreulicher ausgefallen als in den Vorjahren. Im Schnitt waren es 34,6 Cent je Kilo.

Die deutschen Milchbauern haben bis August 0,6 Prozent weniger Milch als im Vorjahr produziert. © Mühlhausen/landpixel
Für ein Kilo Milch mit vier Prozent Fett und 3,4 Prozent Eiweiß hat die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen (LVN) einen Betrag von durchschnittlich 34,60 Cent errechnet. Vorraussetzung war das Abholen ab Hof, der Betrag gilt ohne Mehrwertsteuer. Der Durchschnittspreis von 2010 wurde damit um exakt 3,96 Cent übertroffen, gegenüber 2009 waren es rund zehn Cent je Kilogramm mehr.

Unterm Strich mehr Geld für die Arbeit

Obwohl die Landwirte höhere Kosten für Betriebsmittel - vom Futter über die Arbeitslöhne bis hin zu Energie - verzeichneten, war die Arbeit im Milchviehstall wieder deutlich lohnender. Den höchsten Preis erhielten die niedersächsischen Milcherzeuger im Jahresverlauf im November mit durchschnittlich 38,79 Ct/kg. Im Dezember gingen die Preise wieder deutlich zurück, lagen mit 35,10 Ct/kg aber noch über dem Jahresdurchschnitt.
 
Im Bundesdurchschnitt erhielten die Milcherzeuger in 2011 für die Standardmilch 34,83 Ct/kg. Dies waren genau vier Cent mehr als im Vorjahr.
Vorsicht, Quotenüberlieferung droht
 
Aktuell besteht für einige Landwirte die Gefahr einer Überlieferung der ihnen zugeteilten Quote. Nach noch vorläufigen Bilanzen für das Milchgarantiemengenjahr 2011/12 (April bis März) wurde die Quote bis Ende Dezember zu 100,7 Prozent erfüllt. Die betroffenen Milcherzeuger können sich daher nicht auf das in den Vorjahren bewährte Instrument der Saldierung verlassen und müssten in den letzten Wochen des aktuellen Garantiemengenjahres ihre Erzeugung deutlich drosseln, um eine Überlieferung zu vermeiden.


Die monatlichen Auszahlungspreise der einzelnen Molkereien finden Sie in unserer Rubrik Märkte und Preise ...
Auch interessant