Login
Zucht

OHG-Vererber Ramos ist abgegangen

von , am
03.04.2012

Bonn - Der international wohl bekannteste deutsche Holstein-Vererber Ramos ist mit fast 15 Jahren gestorben. Sein aktueller Zuchtwert liegt bei über 78.000 Töchtern.

Im Osnabrücker Zuchtgebiet war Ramos über fünf Jahre der am stärksten eingesetzte Bulle. © OHG
Aufgrund der Vermarktung von insgesamt über 700.000 Portionen in weit mehr als 40 Länder dürfte diese Zahl aber auf über 100.000 Töchter ansteigen. Auch in Zeiten der genomischen Selektion wird Ramos seine Spuren hinterlassen - haben doch einflussreiche Kühe, wie Larcrest Crimson (ehemalis Nummer 1 in den USA) diesen kompletten Vererber genauso in ihrem Pedigree wie der aktuell höchste deutsche HolsteinBulle.
 
Der Rudolph-Sohn Ramos wurde am 26. Juni 1997 auf dem Zuchtbetrieb Annen in Loxten von der 150.000 Liter-Kuh und Ambition-Tochter Heldine geboren. Aufgrund seiner extremen Zuchtwerte in der Nutzungsdauer und den Management-Merkmalen profitierte der Rudolph-Sohn von den Umstellungen der Gesamtzuchtwerte in vielen Ländern. Bekannt war er für die guten Laktationswerte seiner Töchter. Eine Vielzahl von Klassensiegerinnen und Champion-Titeln machten ihn zusätzlich bekannt.
Auch interessant