Login
Milchproduktion

Preis für Magermilchpulver fällt um 37 Euro, Rohmilch stabil

© by Paul/fotolia
von , am
16.10.2014

Im September ist der Preis für Magermilchpulver im Großhandel um 37 Euro gefallen. Billiger war das Milchprodukt seit Mai 2012 nicht mehr. Die Spotmarktpreise für Rohmilch blieben mit 32 Cent/Kilo stabil.

Die Großhandelspreise für Milchprodukte sind im September weiter gefallen. © Mühlhausen/landpixel
Der Großhandelspreis für Milchprodukte ist im September am Spotmarkt im Schnitt noch stärker gefallen als schon im August.
 
Magermilchpulver kostete im September 210,8 Euro je 100 Kilogramm (Euro/100 kg) - ein Minus von 37 Euro. Seit Mai 2012 hat Magermilchpulver nicht mehr weniger gekostet.
 
Lediglich die Spotmarkpreise für Rohmilch konnten sich am deutschen Binnenmarkt behaupten. Rohmilch kostete im September im Schnitt 32 Cent je Kilogramm (Ct/kg). Gleichzeitig brach jedoch der Rohstoffwert des Ife-Instituts (Verwertung von Butter und Magermilchpulver) im September auf 27,4 Ct ein. Der letzte vom BLE gemeldete Auszahlungspreis für Rohmilch in Deutschland lag für Juli bei 37,50 Ct.

Vollmilchpulver: Preis fällt auf Zweijahrestief

Vollmilchpulver landete im September im Großhandel mit 247,50 Euro/100 kg auf einem Zweijahrestief.  Im Vergleich zum August ist das ein Preisabschlag von satten 36 Euro.

Für Butter gaben die Preise im deutschen Großhandel im September um 6,0 Prozent auf 303,60 Euro/100 kg nach. Bereits im August hatten die Butterpreise knapp acht Prozent nachgegeben. Der Großhandelspreise für Butter in Deutschland liegt jetzt auf dem niedrigsten Stand seit etwa zwei Jahren.
 
Der Käsepreis (Edamer) ist im September erstmals seit Juni 2014 gefallen. Er kostete 16 Euro weniger (310,10 Euro/100 kg). Im August waren die Käsepreise noch um 2,4 % gestiegen,. Derzeit befinden sich die Großhandelspreise für Käse (Edamer) in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit April 2013.

Milchviehhaltung in Ungarn: Kostendruck zum Quotenende

Auch interessant