Login
Haltung und Mast

Ratgeber-Video: 'Bullenweide ruhiger als Färsenweide'

von , am
29.09.2015

Vielen Landwirten ist die Bullenhaltung auf der Weide zu riskant. Zu Unrecht, meinen Experten. Die Erfahrung zeigt, eine Bullenweide ist oft ruhiger als eine Färsenweide. Das Video ist der Beweis...

 


Ideal für die Weidehaltung sind Bullen, die aus Mutterkuhhaltung auf der Weide kommen und sich bereits kennen. Das zeigt sich ganz deutlich auf der Jungbullenweide von Landwirt Pindl. Die jungen Bullen, grasen ruhig, völlig unbeeindruckt von dem agrarheute.com-Filmteam, das mitten auf der Weide steht. "Die Erfahrung zeigt, dass Bullen ruhiger auf der Weide sind als Färsen", erklärt Karl Scholler, Experte vom Fachzentrum für Fleischrinderzucht und Mutterkuhhaltung in Schwandorf.

Voraussetzung für Bullenhaltung auf der Weide

  • Keine Färsenherde oder rindernde Kühe nahe der Bullenweide
  • Ausreichend Platz
  • Regelmäßige Kontaktpflege
  • Auffällige Bullen sofort herausnehmen
  • Stabiler Weidezaun

Bullenkälber nicht verhätscheln

Scholler warnt jedoch vor einer Verhätschelung der Tiere. Immer wieder macht der Experte für Rinderhaltung die Erfahrung, dass Halter durch zu große Fürsorge und Streicheln, insbesondere am Kopf eine zu große Nähe zum Bullen aufbauen.
 
Werden die Tiere zu anhänglich werden sie, so Scholler, zu einem Sicherheitsrisiko. Einerseits wird es schwierig den Bullen führig zu machen, da er keinen Respekt vor dem "Herrn" hat, ihn als seinesgleichen ansieht. Andererseits fordert er Streicheleinheiten ein, indem er das Kinn heranzieht. Das könnte jedoch auch eine Drohgebärde sein. Deshalb rät Scholler davon ab, die Kälber zu Kuscheltieren zu machen.

Anzeichen von Aggression erkennen:

  • Präsentierung der vollen Breitseite des Körpers (rechter Winkel)
  • ritualisierte Kopf-Halshaltung unter Anziehung des Kinns
  • Kopf- und Halsreiben
  • Brummen, Röhren
  • Bodenhornen
  • Scharren
  • Drohschütteln des Kopfes
  • seitlich ausholende, stoßende Kopfbewegungen in den freien Raum

Weidehaltung: Rinder stressfrei treiben

 
Auch interessant