Login
Milchproduktion

real bietet bei Eigenmarken wieder normale Frischmilch an

von , am
13.10.2009

Mönchengladbach - Die Einzelhandelskette real verzichtet seit vergangener Woche bei zwei seiner Eigenmarken auf Milch mit verlängerter Haltbarkeit (ESL-Milch).

© Andrey-Ezhov/Fotolia

Wie das zum Metro-Konzern gehörende Unternehmen mitteilte, wird für die Eigenmarken "real QUALITY" und "real BIO" ausschließlich konventionelle Frischmilch und Biofrischmilch eingesetzt.

"Mit der Wiedereinführung herkömmlicher Frischmilch auch unter unseren Eigenmarken reagieren wir auf zahlreiche in den letzten Monaten geäußerte Kundenwünsche. Neben ESL-Milch führen wir jetzt auch wieder eine Alternative im Angebot", betonte der Geschäftsführer Food der real SB-Warenhaus GmbH, Klaus Sauer.

Bei der Milch-Eigenmarke tip greift real aber weiterhin auf ESL-Milch zurück. "Unsere Verkaufszahlen belegen, dass die ESL-Milch mittlerweile akzeptiert ist und sehr gut von den Kunden angenommen wird", erklärte Sauer. Das Molkereiproduktesortiment von real umfasse rund 1.000 Artikel, davon über 20 verschiedene Milchsorten. real zähle zu den wenigen Handelsunternehmen in Deutschland, die derzeit noch herkömmliche Frischmilch anböten. (AgE)

Auch interessant