Login
100.000-Liter-Kühe

Rekordverdächtige Milchviehherde in Iden

Rekordkuh Carlotta mit Mutter und Tochter
Prof. Dr. Roland Köhn, Hochschule Bernburg
am
03.10.2017

Es ist schon etwas Besonderes, wenn eine Kuh über 100.000 Liter Milch in ihrem Leben gibt. Die Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau Sachsen-Anhalt kann in ihrer Idener Versuchsbetriebsherde gleich auf 95 dieser Langzeit-Spitzentiere verweisen.

Rekordkuh Cassina aus Iden

Das Fachmagazin „Holstein International“ veröffentlichte in seiner diesjährigen Mai-Ausgabe eine Liste der Betriebe mit den weltweit meisten 100.000-kg-Kühen.

Dabei lag die 420-köpfige Herde der Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau Sachsen-Anhalt in Iden mit 92 solcher Tiere auf Platz drei. Davor rangierten nur Summitholm Holsteins in Ontario, Kanada, mit 117 von 450 Kühen und die Sanders-Farm auf der Isle of Man,Vereinigtes Königreich, mit 109 von. 600 Tieren.

Aktuell ist die Anzahl der „Hunderttausender“ in Iden sogar auf 95 gestiegen, das entspricht 22,6 % der Herde.

Die Lebensleistung der Idener Kühe liegt im Herdendurchschnitt bei beachtlichen 62.470 kg Milch. Das ist laut Auswertung der Arbeitsgemeinschaft deutscher Rinderzüchter e.V. deutschlandweit der elfte Platz. Noch aussagekräftiger ist jedoch die Lebenstagsleistung. Mit einem Schnitt von 23,3 kg Milch schaffen es die Idener Kühe sogar auf den vierten Rang hierzulande. Die drei Bestände, die davor rangieren, sind kleine Herden mit 30 bis 60 Kühen.

Doch auch innerhalb des Idener Spitzenbestandes stechen noch Rekordtiere hervor. Die Kuh „Cassina“ beispielsweise (Foto), die im September 2002 geboren wurde, hat bis jetzt elf Kälber zur Welt gebracht, 165.329 kg Milch gegeben und eine Lebenstagsleistung von 30,8 kg Milch erreicht. 

Auch interessant