Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Klimawandel

Rinder nicht für Klimawandel verantwortlich

Rinder und Milchkühe stehen im Verdacht, durch den übermäßigen Ausstoß von Methangasen wesentlich zum Klimawandel beizutragen. Doch für diese Annahme gibt es keine seriöse wissenschaftliche Grundlage.

am Donnerstag, 20.02.2020 - 05:00

Diese Auffassung vertritt Professor Peer Ederer von der Zeppelin Universität in Friedrichshafen. So zeigten Satellitenbilder der Europäischen Weltraumorganisation (ESA), dass die Methankonzentration in der Atmosphäre über Brasilien mit einer großen Rinderherde eher gering sei. Im stark industrialisierten China oder dem Erdgasförderland Russland sei sie dagegen besonders hoch. Außerdem seien nach aktuellem Stand des Weltklimarates (IPCC) die genauen Zusammenhänge aus dem Kreislaufsystem zwischen Luft, Boden, Gras und Tier noch nicht ausreichend bekannt.

Das agrarheute Magazin
Aktuelles Heft April 2020
Schnupper-Angebot Alle Aboangebote