Login
Zucht

Russland erwägt Erleichterung der Zuchtrinder-Importe

von , am
12.10.2013

Moskau - Russland will die Mehrwertsteuer auf Importe von Zuchtrindern eventuell demnächst aufheben.

Da die Mehrwertsteuereinnahmen aus den Import von Zuchtrindern ohnehin nicht so üppig ausfallen, erwägt Russland nun ganz auf die Steuer zu verzichten. © Petra Nickisch
Einen entsprechenden Vorschlag des ehemaligen Landwirtschaftsministers, dem Gouverneur der Provinz Woronesch Alexej Gordejew, hat Ministerpräsident Dmitrij Medwedew grundsätzlich unterstützt. Seine Regierung könnte auf die eigentlich nicht so großen Haushaltseinnahmen aus der 10%igen Abgabe verzichten, erklärte Medwedew am Dienstag der vergangenen Woche bei einer in dieser Provinz einberufenen zentralen Beratung zur Entwicklung der Milchviehhaltung.
 
Zugleich äußerte er die Hoffnung, dass die russische Landwirtschaft ihren Bedarf an Zuchttieren mit der Zeit selbst decken wird. Nach Angaben des Moskauer Landwirtschaftsministeriums wurden 2012 mehr als 121.000 Stück Milch- und Fleischrinder ins Land eingeführt.
Auch interessant