Login
Aus der Wirtschaft

Schlachtkühe: Nur noch 2,69 Euro für Handelsklasse O3

Dr. Olaf Zinke, agrarmanager
am
08.10.2015

Es geht immer weiter bergab mit den Rinderpreisen. In der letzten Woche erlösten die Erzeuger wieder weniger für ihre Schlachtkühe und Jungbullen - zwei bis fünf Cent weniger als in der Vorwoche.

Die Preise für Schlachtkühe geben Anfang Oktober weiter nach und sind nicht mehr weit vom Vorjahresniveau entfernt. Die Kuhschlachtung ist moderat zurückgegangen. Bei Bullen haben sich die Preise Anfang Oktober knapp behauptet.

Kuhpreise stürzen weiter ab

Die Preise für Schlachtkühe haben in der Woche bis zum 4. Oktober erneut nachgegeben.
  • Handelsklasse R3: 3,02 Euro/kg SG (Vorwoche 3,03 Euro/kg)
  • Handelsklasse O3: 2,69 Euro/kg SG (Vorwoche 2,74 Euro/kg)
  • P2-Kühe (Verarbeitungsqualität): 2,02 Euro/kg (Vorwoche 2,05 Euro/kg)

Bullenpreise bleiben unverändert

Im Bundesmittel sind die Preise für Jungbullen in der Woche bis 4. Oktober leicht zurückgegangen:
  • Handelsklasse R3: 3,74 Euro kg SG (Vorwoche: 3,75 Euro/kg)
  • Handelsklasse O3: 3,45 Euro/kg SG (Vorwoche: 3,46 Euro/kg)
  • U3-Bullen: 3,82 Euro/kg SG (Vorwoche: 3,82 Euro/kg)
  • R3-Bullen: 3,55 Euro/kg SG
Auch interessant