Login
Haltung und Mast

Schlachtrinder: Preis rutscht vier Cent runter

von , am
14.02.2013

Nachdem die Preise für Jungbullen der Handelsklasse R3 bereits in der ersten Februarwoche um zwei Cent nachgaben, geht es jetzt noch weiter bergab.

Die Preis für Jungbullen legte in der vergangenen Woche um zwei Cent zu. © Mühlhausen/landpixel
Wie die Bundeanstalt für Landwirtschaft und Ernährung in ihrem vorläufigen Wochenbericht mitteilt, wurden in der vergangenen Woche durchschnittlich 4,07 Euro/kg SG gezahlt. Das sind vier Cent weniger als in der Woche zuvor. Die Preisspanne reicht je nach Region von 4,03 Euro in Schleswig Holstein bis 4,11 Euro/kg SG in Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland Pfalz. Im Vergleich zum Vorjahr liegen die Preise für Jungbullen dennoch deutlich höher. In Februar 2012 wurden 3,81 Euro/kg SG gezahlt.
 
Die Zahl der geschlachteten Tiere der Handelsklassen E-P fiel mit 17.989 um gut elf Prozent niedriger aus, als in der Woche zuvor.

Schlachtkühe: Preis geht einen Cent rauf

© ble
Die Preise für Schlachtkühe der Handelsklasse O3 halten sich stabil und legen sogar einen Cent zu. In der vergangenen Woche wurden 3,26 Euro/kg SG gezahlt. Während im Bundesgebiet Ost nur 3,18 Euro/kg SG bezahlt wurden, erhielten die Erzeuger in Niedersachsen mit 3,31 Euro/kg SG den höchsten Preis. Die Zahl der geschlachteten Kühe ist im Vergleich zur Vorwoche leicht zurückgegangen. Mit 19.266 wurden 1.050 Tiere weniger geschlachtet.

GEA: Rundumbetreuung für Rinderhalter

Auch interessant