Login
Kurios

Tierschützer sammeln 50.000 Euro für Schlachtkuh

Limousinrind auf der Wiese
Thumbnail
Katharina Krenn, agrarheute
am
08.02.2018

Mit Hashtags wie #MeKuh und #freeHermien wird von Tierschützern eine ausgebüxte Kuh im Internet gefeiert. Sie sammelten bereits 50.000 Euro für ihre Freiheit.

Die besagte Limousin-Kuh mit Namen Hermien sollte zum Schlachter. Das Tier ist vor einigen Wochen auf einem niederländischen Betrieb ausgebüxt, als es auf einen Lastwagen verladen werden sollte. Seitdem versteckt sich die Kuh im Wald, berichten die niederländischen Medien. Mit dieser Geschichte ist das Rind zum Internetstar avanciert.

Sammelaktion für Kuhrettung

Tausende Kommentare und Post gehen seit Wochen durch die sozialen Netzwerke. Eine Tierrechtsorganisation hat mit einer Crowdfunding Kampagne rund 50.000 Euro für die Rettung der Kuh gesammelt. Mit dem Geld soll ihr Verbleib auf einem Gnadenhof gesichert werden.

Mit Material von bento

Kuhkalender 2018: Die schönsten Kühe für die Wand

Kuhkalender_1
Kuhkalender_1
Kuhkalender_1
Kuhkalender_1
Kuhkalender_1
Kuhkalender_1
Kuhkalender_1
Auch interessant