Login
Milchproduktion

Tirol Milch bringt Betrieb in Berglandmilch ein

von , am
17.06.2010

Wien - Die Tirol Milch soll ihren Betrieb in die größte österreichische Molkerei Berglandmilch einbringen. Die 4.000 Genossenschaftsmitglieder würden damit eine weitere Muttergenossenschaft des oberösterreichischen Milchverarbeiters.

Der Tirol Milch Standort in Wörgl © Tirol Milch

Diesen Plan haben nach einem Bericht der "Salzburger Nachrichten" die Vorstände (Eigentümervertreter) von Berglandmilch und Tirol Milch gefasst. Ziele seien die Hebung von Synergien bei Logistik, Abrechnung und im Export sowie die Absicherung der Milchpreise.

Auf zwei Generalversammlungen in den nächsten beiden Monaten müssen 16.000 bäuerliche Genossenschaftsmitglieder dem Plan noch zustimmen. Auch die Kartellbehörden müssen noch ihr Grünes Licht geben, denn es geht es um einen Zusammenschluss der Nummer eins und der Nummer vier auf dem österreichischen Milchmark.

Tirol Milch würde mit dem Einbringen des operativen Betriebs zur neunten Muttergenossenschaft von Berglandmilch. Die beiden Marken sollen jedoch getrennt und der neue Tirol Milch-Standort in Wörgl erhalten werden.

Berglandmilch ist die größte österreichische Molkerei und hat im vergangenen Jahr mit 1.050 Beschäftigten rund 610 Millionen Euro umgesetzt. Die Tirol Milch setzte zuletzt mit gut 300 Beschäftigten 140 Millionen Euro um. (dlz agrarmagazin)

Auch interessant