Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Landkreis Stendal

Tote Kühe: Veterinäramt nimmt Stellung

Ortsschild-Stendal
am Montag, 28.05.2018 - 14:00 (Jetzt kommentieren)

Missstände in einem Milchviehbetrieb in Stendal sorgten Anfang Mai für Aufruhe. Das zuständige Veterinäramt nimmt dazu jetzt Stellung.

Anfang Mai sorgten Aufnahmen aus einem Milchviehbetrieb aus Demker im Landkreis Stendal für Aufruhe, wie agrarheute bereits berichtete. Aufgenommene Bilder der SOKO Tierschutz zeigten verendete Tiere in einem Milchviehstall. Diese wurden bei Stern TV veröffentlicht. Auch die Echtheit der Bilder wurde in Frage gestellt.

Insgesamt 3.530 Nutztierhalter werden vom zuständigen Veterinäramt des Landkreises Stendal betreut. Die Gesundheit der Milchviehbestände und die Einhaltung der Hygiene bei der Milchgewinnung ist dabei oberstes Gebot. Das Bildmaterial der Missstände auf einem Betrieb durch den SOKO Tierschutz e.V. soll zeigen, dass das Veterinärmt seinen Pflichten nicht nachgekommen ist.

Veterinäramt nimmt Stellung

Die Vorwürfe weist das Veterinäramt auf seiner Internetseite von sich. Zudem entspreche die gezielte Beobachtung durch die SOKO Tierschutz e.V. einem Betreuungsschlüssel von eins zu eins. Eine solche Dokumentation in ein Verhältnis zu setzen und zu bewerten, entspringe einer unrealistischen Anspruchshaltung. Daraus eine Pflichtvernachlässigung abzuleiten sei genauso abstrakt, wie die Behauptung Mitarbeiter des Amtes hätten Informationen verfälscht.

Am 3. April erreichte das Verterinärmt ein anonymer Hinweis woraufhin am 9. April eine Kontrolle des Betriebs erfolgte. Die Vorgehensweise des Ablaufs beschreibt das Veterinäramt als korrekt und der Situation angemessen.

Veterinäramt bittet um sachlichen Dialog

Zur Klärung der Sachverhalte tragen Behauptungen, Anklagen und Vorwürfe nicht bei, erklärt das Veterinäramt auf seiner Seite. Es stehe weiterhin dem Austausch mit Tierrechtsorganisationen und Vereinen wie bisher wohlwollend gegenüber. Jedoch sei eine kooperative, authentische Zusammenarbeit mit dem SOKO Tierschutz e.V. wünschenswert.

Mit Material von Landkreis-Stendal

Landwirt Bützler: Erde fahren, Milchtaxi, Sandsäcke

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...