Login
Polizei berichtet

Trauriger Fund: Jungen entdecken 39 tote Rinder

Thumbnail
Katharina Krenn, agrarheute
am
29.06.2016

Vergangene Woche entdeckten zwei Jungen 39 Rinderkadaver auf einem Betrieb im Kreis Dithmarschen. Warum der Landwirt die Versorgung der Tiere einstellte, ist bisher unklar.

Zwei 13-jährige Jungen haben laut NDR-Berichterstattung auf einem Hof bei Pahlen im Kreis Dithmarschen 39 verendete Rinder in einem Stall gefunden. Die Eltern haben daraufhin die Polizei verständigt. Wie die Polizei berichtet, war der Tod der Tiere bereits vor längerer Zeit eingetreten. Zudem fanden die Polizisten einen auf dem Hof beheimateten verwahrlosten Hund.

Die Gründe sind ungeklärt

Warum der 49-Jährige Inhaber die Versorgung der Tiere einstellte, ist bisher nicht bekannt. Die Polizei hat Untersuchungen der Tiere und Ermittlungen gegen den Landwirt veranlasst. Dem Besitzer droht ein Strafprozess wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Der Landwirt lebte seit Jahren allein mit seiner Mutter auf dem abgelegenen Hof, berichtet der NDR.

Auch interessant