Login
Milchproduktion

Ukraine: Mindestpreis für Milch

von , am
03.09.2012

Kiew - Die Ukraine hat einen Mindestankaufspreis für Milch eingeführt. Sie will damit Kleinbauern vor Preiswillkür schützen.

Die weltweite Nachfrage nach Milchprodukten aus der EU ist weiterhin gut und soll jährlich um gut 2 Prozent wachsen, meint der DBV. © Reiner Pflamminger / aboutpixel.de
In der Ukraine ist ein Mindestpreis für bei der Bevölkerung angekaufte Rohmilch von umgerechnet 21,7 Cent je Liter eingeführt worden. Laut der heutigen Mitteilung des Kiewer Regierungspressedienstes betonte Ministerpräsident Nikolai Asarow, dass die Maßnahme zum Schutz von privaten Kleinproduzenten ergriffen worden sei, auf die bis zu 70 Prozent aller Milchanlieferungen entfallen. Asarow zufolge könne es nicht weiter akzeptiert werden, dass Zwischenhändler diesen Bauern für ihr Produkt oft nur 15,8 bis 17,8 Cent zahlen.

Hofreport: 200 Kühe genießen Einstreu aus Kompost

Auch interessant