Login
Haltung und Mast

Weniger Stress um die Kalbung durch Kuhbürsten

© DLG
von , am
31.07.2014

Elektrisch betriebene Kuhbürsten können rund um die Kalbung beim Stressabbau helfen. In NRW werden mittlerweile 75 Prozent der Milchkühe in modernen Ställen mit entsprechender Ausstattung gehalten.

75 Prozent der Kühe in NRW stehen in moderen Boxenlaufställen. © Mühlhausen/landpixel
Mehr als drei Viertel des Milchkuhbestandes in Nordrhein-Westfalen (NRW) genießen inzwischen die Vorteile eines modernen Laufstalls. Für Entspannung sorgen dabei immer öfter auch elektrisch betriebene Kuhbürsten. Sie tragen durch ihre Massagewirkung zur Haut- und Fellpflege bei und sorgen somit für mehr Wohlbefinden im Stall. Darauf weist der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) unter Berufung auf Angaben der Landwirtschaftskammer NRW hin.

Wellness im Kuhstall sorgt für Entspannung

Die Bürsten werden von den Tieren meist sehr gerne angenommen, um sich von Staub und Schmutz zu befreien. Zudem sollen laut Untersuchungen die Kuhbürsten gerade auch rund um die Kalbung zum Stressabbau beitragen.
 
Experten raten daher den Tierhaltern, die Stallbereiche weiter zu optimieren und etwa Bürsten zu verwenden, mit denen sich möglichst viele Körperpartien bearbeiten lassen. Auch gilt es, Funktionsfähigkeit und Spannkraft der Bürstenteile im Auge zu behalten.

Kuhbürsten im Vergleich: Welche kratzt am besten?

Auch interessant