Login
Geflügel

Rückblick: Die Woche am Eier- und Geflügelmarkt

von , am
01.02.2013

Angebot und Nachfrage am Eiermarkt haben in der vergangenen Woche nicht immer zusammengepasst. Die angebotene Ware entsprach nicht immer dem, was gefragt wurde.

Preissturz: Aldi senkte die Preise für Eier aus Bodenhaltung um 23 Prozent. © landpixel
Bodenhaltungsware stetig gefragt
 
Sowohl der Lebensmitteleinzelhandel, als auch die weiterverarbeitende Industrie sowie die kommerziellen Färbereien fragen bevorzugt Bodenhaltungseier nach. Die laufende Produktion kann am Markt abfließen, insbesondere M-Eier werden zügig nachgefragt. Der Absatz von Kleingruppenware ist verhaltener.

Angebot gut ausreichend bis umfangreich

Insgesamt stehen sich Angebot und Nachfrage durchaus ausgeglichen gegenüber. Allerdings entsprechen die angebotenen Eier nicht immer der gesuchten Ware. So sind zum Beispiel weiße M-Eiern deutscher Herkunft aus Bodenhaltung gemessen an der Nachfrage knapp.

Bodenhaltung fester

Während die Packstellenabgabepreise für Kleingruppeneier im Schnitt etwas zurückpendelten, waren für Bodenhaltungseier noch leichte Aufschläge zu erzielen. Im Verlauf der Berichtswoche wird nur mit wenig Preisveränderung gerechnet. Mittelfristig sehen die Marktteilnehmer durchaus Spielraum für weitere Anhebungen.

Hähnchenmarkt ausgeglichen

Die laufende Produktion von Hähnchenfleisch kann am Markt abgesetzt werden. Die Angebotsmengen fallen bedarfsgerecht aus. Insgesamt zeichnet sich eine meist ausgeglichene Marktlage ab. Auf Erzeugerebene kam es zu uneinheitlichen Preisveränderungen.

Putenmarkt stetig

Der Putenmarkt bleibt weiterhin umfangreich mit Weißfleisch versorgt. Der Rotfleischsektor wird fortgesetzt vom angezogenen Interesse der Verarbeiter geprägt. Auf Großhandels- und Erzeugerebene wurden auch in der zurückliegenden Woche keine neuen Preisvereinbarungen bekannt.

Schlachthennenpreise fester

Margit M. Beck, MEG - Marktinfo Eier & Geflügel
Ein lebhaftes internationales Interesse an Schlachthennen trifft auf ein nicht reichliches Angebot an Hennen. Die Schlachthennenpreise verblieben auf hohem Niveau. Regional wurden die Preise weiter angehoben.     
Die MEG berichtet kontinuierlich über das Geschehen auf den Eier- und Geflügelmärkten.
 
Detaillierte Informationen über das Leistungsspektrum der MEG finden Sie unter http://www.marktinfo-eier-gefluegel.de/
Auch interessant