Login
Geflügel

Russland bezieht 36 Prozent mehr US-Geflügel

von , am
19.06.2013

Moskau - Russland hat seine Geflügeleinfuhren aus den USA im ersten Quartal 2013 verglichen mit dem Vorjahreszeitraum deutlich ausgedehnt. Damit ist es das drittwichtigste Absatzland für US-Geflügel.

Nach Mexiko und China rangiert Russland auf Platz drei der wichtigsten Absatzländer für US-Geflügel. © Mühlhausen/landpixel
Im ersten Quartal 2013 hat Russland in den USA rund 71.600 Tonnen (t) Hühnerfleisch gekauft; damit stieg die Bezugsmenge gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 36,4 Prozent (%) an. Wertmäßig vergrößerte sich das Importvolumen um 34,4 % auf fast 78 Millionen Dollar (56,8 Millionen Euro), berichtete der Moskauer Wirtschaftsinformationsdienst FinMarket unter Berufung auf den US-Rat für Geflügel- und Eierexporte (USAPEEC) Anfang Juni.
 
Mit einem Anteil von 8,4 % an den Gesamtausfuhren rangierte Russland damit hinter Mexiko und China auf Platz drei der wichtigsten Absatzländer für die US-Geflügelfleischexporteure.  (Umrechnungskurs: 1 $ = 0,7575 Euro)

Hühnerstall auf vier Rädern

Auch interessant