Login
Geflügel

Russland importiert mehr Geflügel

von , am
11.06.2013

Moskau - Russland führte im ersten Quartal 2013 deutlich mehr Hühnerfleisch aus den USA ein. Das Importvolumen stieg um 35 Prozent.

Künftig müssen Landwirte im Rahmen der Herkunftskennzeichnung Angaben über die Herkunft und Aufzucht der Tiere machen. © Elenathewise/fotolia.de
Im ersten Quartal 2013 hat Russland in den USA rund 71.600 Tonnen Hühnerfleisch gekauft. Damit stieg die Bezugsmenge gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 36,4 Prozent an. Wertmäßig vergrößerte sich das Importvolumen um 34,4 Prozent auf fast 78 Millionen US-Dollar (59,8 Mio Euro), berichtet der Moskauer Wirtschaftsinformationsdienst FinMarket unter Berufung auf den US-Rat für Geflügel- und Eierexporte (USAPEEC). Mit einem Anteil von 8,4 Prozent an den Gesamtausfuhren rangierte Russland damit hinter Mexiko und China auf Platz drei der wichtigsten Absatzländer für die US-Geflügelfleischexporteure.
 

Hofreport: Neue Küken im Hähnchenstall

 
Auch interessant