Login
Geflügel

Russland will mehr Geflügel exportieren

von , am
06.05.2011

Moskau - Russland soll sich um Exporte von Geflügelfleisch in die Europäische Union und nach China kümmern, um einer Überproduktionskrise vorzubeugen.

Das britische Landwirtschaftsministerium will gegen Betriebe vorgehen, die nach wie vor Käfighaltung betreiben. © landpixel
Das hat der stellvertretende Vorsitzende des Agrarausschusses im Parlamentsoberhaus, dem Föderationsrat, Sergej Lissowskij, gefordert, berichten russische Medien. Bei einer Ausschusssitzung bezweifelte Lissowskij die amtlichen Angaben, wonach die inländische Produktion von Geflügelfleisch derzeit bei rund 3,3 Millionen Tonnen jährlich liegen und damit 90 Prozent des Binnenbedarfs decken soll. In der Tat erzeugten die Landwirte um etwa 15 Prozent mehr davon, behauptete er. Die inkorrekte Statistik trage auch zu unnötigen Importen dieses Produkts bei.
Auch interessant