Login
Viehtransport

Sachsen: Polizei beanstandet jeden kontrollierten Tiertransporter

Polizei-Auto-Dienstwagen
Thumbnail
Jana Semenow, agrarheute
am
06.03.2018

In Döbeln in Sachsen wurde bei jedem kontrollierten Tiertransporter mindestens ein Verstoß gegen die gesetzlichen Vorschriften festgestellt. Dies ist die Bilanz der Verkehrspolizei während einer zweitägigen Kontrolle.

Bei jedem von insgesamt 13 kontrollierten Tiertransporte wurde während einer zweitägigen Kontrolle mindestens ein Verstoß gegen die gesetzlichen Vorschriften festgestellt. Dies ist die Bilanz der Verkehrspolizeiinspektion der Polizeidirektion Chemnitz mit Unterstützung des Veterinäramtes des Landkreises Mittelsachsen vergangene Woche.

An beiden Tagen registrierte die Polizei rund 36 Verstöße gegen die Viehverkehrsordnung und die Tierschutztransportverordnung sowie gegen das Fahrpersonalgesetz.

Beanstandet wurde unter anderem:

  • Nicht ordnungsgemäß geführte Transportkontrolldesinfektionsbücher,
  • Hinten geöffnete Auslassungsstutzen,
  • Überschreiten der Gruppenstärke in einzelnen Buchten,
  • Nicht erreichbare Trinknippel für die Tiere in den oberen Etagen,
  • Defekte und über die Ladefläche schleudernde Trennwände,
  • Defekte Trennklappriegel,
  • Nicht ordnungsgemäß gereinigt und desinfiziert.
Mit Material von Animal-Health-Online (aho)
Auch interessant