Login
Gerichtsurteil

Schweden: Gericht verhängt Haftstrafen für Stalleinbrecher

Thumbnail
Katharina Krenn, agrarheute
am
25.10.2017

Während hierzulande das Landgericht Magdeburg jüngst drei Tierrechtler freigesprochen hat, haben nun schwedische Richter Haftstrafen gegen Aktivisten verhängt.

In Schweden standen vor kurzem Tierrechtsaktivisten vor Gericht, die in Ställe eingebrochen waren, berichtet der Interessensverband der Schweinehalter (ISN). Der Fall in Schweden war allerdings anders gelagert als der jüngst in Sachsen-Anhalt verhandelte Fall, bei dem das Gericht die Aktivisten freigesprochen hat. Medienberichten zufolge waren fünf Aktivisten der "Organisation Leere Käfige" in den Stall eines Truthahnproduzenten eingedrungen und hatten mehrere Tiere entwendet. Ein schwedisches Gericht erließ nun Haft- und Geldstrafen, so Agra Europe.

Haft- und Geldstrafen für die Einbrecher

Wie Agra Europe weiter mitteilt, erließ das Gericht nun für zwei Mitglieder der Gruppe, die bereits wegen anderer Befreiungsaktionen verurteilt worden waren, Haftstrafen von jeweils einem Monat. Die übrigen Mitglieder müssen laut dem Fachmagazin ATL Geldstrafen von umgerechnet bis zu 410 Euro zahlen. Vier der Aktivisten hatten darüber hinaus dem Truthahnzüchter eine Entschädigung in ähnlicher Höhe zu zahlen.

Mit Material von ISN/AgE

Agritechnica 2017: Das sind die neuen Traktoren über 200 PS

Case IH Quadtrac
Claas Axion 960
Holmer Terrra Variant 435
Fendt 900 Vario MT
Valtra T 254
Case IH Puma
Deutz-Fahr Serie 7 TTV
JCB Fastrac 8000
Deutz-fahr Serie 6.4
Auch interessant